Bed├╝rfnispyramide nach Maslow | Alle 5 Stufen

Bed├╝rfnispyramide Maslow

Erstellt von Kristine Schmeizl

ţéî

Kategorie: Erzieherwissen

ţÇú

04.12.2021

Die Bed├╝rfnispyramide nach Maslow zeigt, welche Bed├╝rfnisse Kinder haben und wie wichtig es ist, diese zu erf├╝llen. In Form einer Pyramide werden die 5 Stufen dargestellt:

  • physiologische Bed├╝rfnisse
  • Sicherheitsbed├╝rfnisse
  • soziale Bed├╝rfnisse
  • Individualbed├╝rfnisse
  • Selbstverwirklichung

ÔŁŚ Wichtig ist, dass immer zun├Ąchst die Grundbed├╝rfnisse bis zu einem Mindestma├č befriedigt werden m├╝ssen, damit die Bed├╝rfnisse der n├Ąchsth├Âheren Stufen angestrebt werden k├Ânnen.

Wir unterscheiden zwischen Defizitbed├╝rfnissen und Wachstumsbed├╝rfnissen.

Bed├╝rfnispyramide nach Maslow | 5 Stufen (einfach erkl├Ąrt)

ÔČć´ŞĆ Hier gelangst du zum Video! ÔČć´ŞĆ

Was ist die Bed├╝rfnispyramide nach Maslow?

Die Bed├╝rfnispyramide nach Maslow ist ein sozialpsychologisches Modell und stellt die Bed├╝rfnisse des Menschen in Form einer Pyramide dar. Sie unterteilt sich in f├╝nf verschiedene Ebenen.

Stufe 1: Physiologische Bed├╝rfnisse

Zu den physiologischen Bed├╝rfnissen z├Ąhlen alle Grundbed├╝rfnisse, die zum ├ťberleben notwendig sind. Dazu geh├Ârt u.a. das Bed├╝rfnis nach Schlaf und Nahrung.

Beispiel: Das Kind kommt auf die Welt und ist auf seine Bezugspersonen angewiesen. Die Grundbed├╝rfnisse werden demnach von den Eltern erf├╝llt.

Ծ´ŞĆ Sind die Bed├╝rfnisse des Kindes erf├╝llt, so entstehen neue.

Stufe 2: Sicherheitsbed├╝rfnisse

Die Sicherheitsbed├╝rfnisse des Menschen inkludieren das Bed├╝rfnis nach Schutz und Sicherheit. Jeder Mensch hat das grundlegende Bed├╝rfnis nach Schutz vor Gefahr und das Bed├╝rfnis nach Sicherheit und Angstfreiheit.

­čôî Au├čerdem sehnen wir uns danach, sowohl in der Familie, im Freundeskreis als auch in der Arbeit abgesichert zu sein, sei es vor Krankheiten oder materiellen Unsicherheiten.

Unbekanntes und Fremdes schieben wir gerne weg von uns und fokussieren uns auf das, was uns Orientierung und Stabilit├Ąt im Leben bietet.

Ծ´ŞĆ Jeder entwickelt ein eigenes System und eine Struktur f├╝r sich.

Wir wollen das Gef├╝hl der Sicherheit und Angstfreiheit wahrnehmen, um die Welt zu verstehen und Zusammenh├Ąnge zu erkennen.

Stufe 3: Soziale Bed├╝rfnisse

Soziale Bed├╝rfnisse meinen das Bed├╝rfnis nach Verst├Ąndnis und sozialer Bindung. Im Vordergrund steht die Kommunikation zu unseren Mitmenschen, mit denen wir uns wechselseitig im Dialog austauschen, mit dem Ziel ein Zugeh├Ârigkeitsgef├╝hl in der Gesellschaft zu erlangen.

Es geht um den Dialog und die Verst├Ąndigung zueinander, in:

  • verbaler, der inhaltlichen Ebene
  • in nonverbaler Ebene, wie das Kommunizieren ├╝ber Mimik und Gestik

­čĺí Jeder Mensch nimmt eine wichtige Rolle in der Gemeinschaft ein. Ein Zugeh├Ârigkeitsgef├╝hl versp├╝ren geh├Ârt auch dazu wie, dass Kinder verstanden werden m├Âchten und sich auf eine feste Bezugsperson verlassen m├Âchten.

Das Familienverh├Ąltnis nimmt somit eine hohe Bedeutung ein. Die Beziehungen untereinander und die Bindung zum Kind muss gepflegt werden, dass der Mensch in jeder Lebenslage auf den sicheren Ort „das Zuhause“ zur├╝ckgreifen kann.

Stufe 4: Individualbed├╝rfnisse

Individualbed├╝rfnisse beinhalten das Bed├╝rfnis jedes Menschen nach seelischer und k├Ârperlicher Wertsch├Ątzung. Jeder Mensch setzt sich eigene Priorit├Ąten und verfolgt seine Ziele. Wichtig ist es, jeden Menschen so zu akzeptieren, wie er ist und jedem Individuum gleicherma├čen Wertsch├Ątzung entgegenzubringen.

Alle Menschen haben das Bed├╝rfnis nach:

  • Liebe
  • Anerkennung
  • Wertsch├Ątzung

Ծ´ŞĆ Dies ├Ąu├čert sich bei jeder Person anders, da sich jeder einzelne andere Priorit├Ąten im Leben setzt.

W├Ąhrend dem einen das Streben nach Macht besonders wichtig ist, schenkt der andere das Streben nach Freiheit und Unabh├Ąngigkeit eine viel h├Âhere Bedeutung.

­čĺí Es gilt demnach nicht nur die St├Ąrken des Kindes anzunehmen, sondern auch die Fehler zu akzeptieren.

Dabei soll der Mensch nicht aufgrund eines Fehlers in seiner Pers├Ânlichkeit zurechtgewiesen werden, sondern soll ebenso wie alle anderen seelische und k├Ârperliche Wertsch├Ątzung erfahren.

Stufe 5: Selbstverwirklichung

Das Bed├╝rfnis nach Selbstverwirklichung ist die letzte Stufe, welche auch als Wachstumsbed├╝rfnisse umschrieben wird.

Die Entwicklung des Ich-Bewusstseins, eines eigenen Selbstkonzeptes stehen hier an oberster Stelle. Jeder Mensch sucht und findet seinen Sinn f├╝r das Leben und strebt mit voller Motivation gesetzte Ziele an. Auch wenn uns auf diesem Weg einige Stolpersteine begegnen, greifen wir diese auf und nehmen sie in unserem Leben, als wertvolle Lebenserfahrung mit.

Bed├╝rfnispyramide Maslow 5 Stufen
Bed├╝rfnispyramide Maslow 5 Stufen

­čĺí Die ersten vier Stufen definiert Maslow als die Defizitbed├╝rfnisse. Die letzte Stufe, die Stufe der Selbstverwirklichung, wird als Wachstumsbed├╝rfnisse festgelegt, da jeder Mensch seine Ziele mit sich selbst individuell vereinbart und immer Wachstum nach oben besteht.

Das Modell geht davon aus, dass zun├Ąchst die Basisbed├╝rfnisse bis zu einem Mindestma├č befriedigt sein m├╝ssen, damit sich auf der n├Ąchsten Bed├╝rfnisstufe ├╝berhaupt Interessen entwickeln k├Ânnen und deren Befriedigung angestrebt werden kann.

Ծ´ŞĆ Erst, wenn die Bed├╝rfnisse einer Stufe weitestgehend befriedigt sind, k├Ânnen weitere erf├╝llt werden. Werden Bed├╝rfnisse nicht oder nur unzureichend befriedigt, so wird von Vernachl├Ąssigung gesprochen.

Vernachl├Ąssigung bedeutet, dass die Bed├╝rfnisse auf einer oder mehreren dieser Ebenen chronisch unzureichend befriedigt werden. Die Folgen sind umso gravierender, je niedriger die versagten Bed├╝rfnisse in dieser Hierarchie angesiedelt sind. Somit f├╝hrt das v├Âllige Versagen physiologischer Bed├╝rfnisbefriedigung nach einer gewissen Zeit zum Tode.

Ծ´ŞĆ Die Befriedigung h├Âherer Bed├╝rfnisebenen vertr├Ągt dagegen eher einen Aufschub ÔÇô zumal sich solche Bed├╝rfnisse auch erst nach einer gewissen S├Ąttigung niedriger angesiedelter Bed├╝rfnisebenen ergeben.

­čôî Beispiel:

Hat ein S├Ąugling Hunger, kann man ihn nicht durch Ablenkung und Spiel auf Dauer zufriedenstellen, anstatt ihn zu f├╝ttern.

Die auf der Wahrnehmungsebene feststellbaren Mangelerscheinungen kindlicher Lebens- und Entwicklungsbedingungen k├Ânnen, wenn die Vernachl├Ąssigungen von gro├čer Intensit├Ąt sind und/oder h├Ąufig bzw. dauerhaft erfolgen, auf allen Entwicklungsebenen des Kindes zu erheblichen Defiziten bis hin zu bleibenden Sch├Ąden f├╝hren.

Dazu z├Ąhlen …

  • K├Ârperliche Symptome
  • Fehlentwicklungen
  • Psychosoziale Sch├Ąden
  • Kognitive Entwicklungen

Je st├Ąrker solche Entwicklungsdefizite ausgepr├Ągt sind, umso geringer sind die zuk├╝nftigen Chancen des Kindes auf ein zufriedenes Leben.

­čĺí Daher sind zuverl├Ąssige, stabile und berechenbare soziale Beziehungen wichtig, die ihnen Unterst├╝tzung, Anregung und Versorgung f├╝r ihre pers├Ânliche Entwicklung gew├Ąhren.


­čÄą Schon das Video gesehen?

Das Video auf YouTube zeigt dir sehr anschaulich in einer Grafik den Aufbau der Pyramide nach Maslow: Zum Video


Vielleicht gef├Ąllt dir auch …

Literacy – Dialogisches Lesen, Bedeutung und F├Ârderung

Literacy – Dialogisches Lesen, Bedeutung und F├Ârderung

Regelm├Ą├čiges Vorlesen im Kindergarten und zu Hause ist ein wesentlicher Bestandteil der Literacy- Erziehung.

Der Begriff Literacy umfasst die Lese- und Schreibkompetenz der Kinder.

In dem heutigen Artikel betrachten wir die p├Ądagogische Methode des dialogischen Lesens genauer.

mehr lesen
Literacy – Bilderbuchbetrachtung, Bedeutung und Ziele

Literacy – Bilderbuchbetrachtung, Bedeutung und Ziele

Literacy ist ein Sammelbegriff f├╝r Lese- Erz├Ąhl- und Schriftkultur und bedeutet ├╝bersetzt Lese- und Schreibkompetenz.

­čĺí In diesem Artikel erkl├Ąre ich dir den Begriff Literacy-Erziehung und stelle dir im Anschluss die Bilderbuchbetrachtung im Kindergarten als p├Ądagogische Methode vor.

mehr lesen
Primacy Effekt und Recency Effekt mit vielen Beispielen

Primacy Effekt und Recency Effekt mit vielen Beispielen

Beim Primacy-Effekt steht die Wahrnehmung der ersten Eindr├╝cke und Informationen im Fokus, der Prim├Ąreffekt ist oftmals st├Ąrker als der Recency-Effekt. Beim Recency-Effekt dominieren sp├Ąter eingehende Informationen, z.B. haben Abschlussveranstaltungen in der Erzieherausbildung einen starken Einfluss auf den gesamten Eindruck der Ausbildung zum Erzieher bzw. zur Erzieherin.

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner